Yingluck Shinawatra besucht die vom Hochwasser geschaedigten Gebiete in Thailand

Kurznachrichten und Pressestimmen

Man (Frau) zeigt sich

Eigentlich wollte ich über dieses Ereignis schon vor ein paar Tagen schreiben, doch irgendwie passiert so viel in Thailand, dass dieser Artikel leider etwas aus der Reihe gerutscht ist. Dennoch ist dieser Artikel immer noch aktuell, denn er zeigt die vielen nicht endenden Probleme auf, mit welchen sich die thailändische Regierung auseinander setzten muss.

Yingluck Shinawatra - ein Bad in der Menge

Yingluck Shinawatra - ein Bad in der Menge - Foto von http://www.theaustralian.com.au

Was war da noch in der letzten Woche, Bombenexplosion in Bangkok, zu hohe Luftverschmutzung im Norden von Thailand, das Treffen der Außenminister um das Grenzproblem zwischen Thailand und Kambodscha zu diskutieren, die Einstufung Thailands in die niedrigste Stufe der FATF (Finacial Action Task Force) und die Korruptionsvorwürfe gegen amtierende Politiker in Sachen Beteiligung an Nachtclubs und Massagesalons.

Es war schon so einiges was da in der letzten Woche alles auf die Politiker im thailändischen Parlament zu kam. Und jeder Politiker nahm dazu Stellung, die Äußerungen dazu wollen wir nicht bewerten, da darf sich jeder von Ihnen ein eigenes Urteil bilden.
Uns ist jedoch aufgefallen, dass die thailändische Premierministerin sich zu den Problemen nur verhalten oder gar nicht äußerte, denn Yingluck Shinawatra war auf einer weiteren Besichtigungstour durch die vom letzten Hochwasser geschädigten Provinzen.

Die Hochwasserkatastrophe in Thailand von 2011 dürfte jedem Leser von mojo4you noch in Erinnerung sein. Auch mojo4you hat darüber ausführlich berichtet. Um es vorweg zu nehmen, ja wir sind auch dafür dass Wege und Lösungen gefunden werden um eine solche Katastrophe zu verhindern. Doch gibt es aktuell sehr viele wichtige Themen, welche Zeitnah abgearbeitet werden müssen (sollten). Und dazu braucht es eine starke, richtungweisende Hand, welche die Geschehnisse mit kühlen Kopf und feinfühliger Logik anzugehen weiß. Und wäre da nicht eine im thailändischen Volk so beliebte Frau wie Yingluck nicht die Richtige. Man sollte es annehmen. Doch leider verpasste sie auch in der letzten Woche einmal mehr ihr bereits angekratztes politisches Profil aufzupolieren. Anstelle gute Sachverständige in die Hochwasserregionen zu entsenden und danach die Berichte zu studieren, unternahm sie diese Besichtigungsreise selbst. Sie genoss ihr Bad in der Menge und versprach ein weiteres Mal Vorsorge gegen solche Katastrophen zu bereiten.
In Bangkok indes gaben ihre Parlamentsmitglieder einige verwirrende Statements zu den aktuellen Geschehnissen. So schlechte Statements, dass bereits die internationale Presse die politischen Fähigkeiten in Thailand hinterfragte.
Der Spiegel Online Bericht Thailand zittert um seine Tourismusbranche zeigt nur ein Beispiel wie die ausländische Presse das politische Handeln der Thai bewertet. Während in Deutschland die Presse den ehemaligen Bundespräsidenten über Monate hinweg seines Amtes unwürdig darstellt, erlauben sich die thailändischen Politiker so alle möglichen Fehlverhalten ohne dass irgendwo ein entsprechend kritischer Bericht auftaucht. Man muss eben sehr Vorsichtig sein in dem noch jungen Demokratischen Land des Lächelns. Denn eine kritische Presse ist nicht erwünscht, könnten die politischen Machthaber doch ihr Gesicht verlieren.

Wahrscheinlich hatte Yingluck Shinawatra (zur Erinnerung - die thailändische Premierministerin) diese Art von Statements schon vorausgeahnt, und ist deshalb auf ihre Besichtigungsreise entschwunden. Somit kann man ihr keinen Vorwurf über unqualifizierte Aussagen machen.

Geldmittel zur Flutbekämpfung wurden freigegeben

yingluck_photo_phongthai_wattanavanitvut

Yingluck besichtigt die vom Hochwasser geschädigten Provinzen (Photo von Phongthai Wattanavanitvut)

Nun möchten wir doch noch zu dem eigentlichen Gedanken dieses Artikels zurückkehren und eine gute Nachricht verkünden. Nachdem die Premierministerin letzten Freitag von ihrer fünftägigen Besichtigungstour zurück kam, wurden 4.9 Milliarden Baht (120 Millionen Euro) für wichtige Wassermanagement Projekte freigestellt. Die geplante Verbesserung der Infrastruktur zur Hochwasserbekämpfung soll innerhalb 3 Monate fertiggestellt sein (Quelle: Bangkok Post).

Laut einer Umfrage hat die Thai Bevölkerung nur wenig Vertrauen in die Maßnahmen zur Flutbekämpfung (47,2 % der Befragten äußerten sich skeptisch), doch die meisten zeigten sich positiv beeindruckt von dem Besuch der Premierministerin. Ihr Beliebtheitswert in der thailändischen Bevölkerung stieg von 34,7 % im Januar auf 41,8 % im Februar (Quelle: Bangkok Post).
Das ist doch schon ein sehr positiver Ansatz und wird sich sicherlich in den Gedanken der Wähler von Yingluck festsetzen.

Um sich im politischen Etablissement durchzusetzen muss man (Frau) sich nur zur richtigen Zeit an den richtigen Orten zeigen. Alles andere kommt von selbst. 😉

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!



Sollte Ihnen unser Angebot gefallen, erzählen Sie Ihren Freunden von uns, empfehlen Sie mojo4you weiter oder fordern Sie einfach unseren Newsletter an, damit Sie ganz unverbindlich unsere aktuellsten Berichte in Ihrer Mailbox lesen können.

newsletter abonnieren   mojo 4 you - Newsletter hier klicken

Über JoJo

Thailand, das Land der Freien - und ich habe das Glück seit 20 Jahren mit diesen freundlichen Menschen zu leben.
Dieser Beitrag wurde unter Pressestimmen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Yingluck Shinawatra besucht die vom Hochwasser geschaedigten Gebiete in Thailand

  1. Um sich im politischen Etablissement durchzusetzen muss man (Frau) sich nur zur richtigen Zeit an den richtigen Orten zeigen. Alles andere kommt von selbst.
    genauso ist es in Thailand siehe auch meinen YouTubeClip den ich gerade zu dem Thema hochlade
    Titel“ Yingluck Shinawatra am 21.Feb.2012 in Phukradung “
    Wie immer triffst du den Nagel auf dem Kopf Danke für den Bericht.

    • JoJo sagt:

      Hallo Joachim,
      bitte stelle den Link hier ebenfalls rein, so dass die mojo4you Leser Dein Video leichter finden. Mit der Titelsuche hat es leider nicht geklappt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.