Neue Visa Bestimmungen fuer Vaeter thailaendischer Kinder

Kurznachrichten und Pressestimmen

Kein Non-Immigrant Visa für ledige Väter thailändischer Kinder

Man möchte es eigentlich nicht glauben, Terroristen gehen in Thailand ein und aus, Ganoven und Betrüger betreiben Geschäfte und trotzdem werden diese Schattenwesen in Thailand geduldet. Der Grund - diese Gruppen lassen viel Geld in Thailand. Sei es auf Grund ihres pompösen Lebenswandel, den häufigen Visa Trips oder eben weil scheinbar viele thailändische Offizielle lieber über diese Gruppe schweigen - aus welchen Gründen auch immer.
Die jüngsten Vorkommnisse in Thailand sollten die etwas fragwürdige Visa Politik der Thai eigentlich hinterfragen, anstatt einfach und schnell auf der sozialen ruhigsten Besucher Gruppe in Thailand herum zu trampeln.

Und diese Visa Politik wird nun noch unverständlicher. Ledige und geschiedene Väter sollen künftig kein Non-Immigrant Visa mehr erhalten. Dies teilte der Honorar Konsul Alan P Taylor von dem thailändischen Konsulat in Hull, England dem Internetportal Thai Visa schriftlich mit. Gründe für diese neue Visa Regelung wurden wieder einmal nicht genannt, und so fragt man sich doch immer wieder - "Wie freundlich sind die Thai den nun  wirklich?"

Nun ich habe mir da so einige Gedanken gemacht und zähle hier diese Ideen einfach mal nur auf:

Väter sind in Thailand nicht willkommen weil...

  1. Ihr Einfluss auf das Kind, den Gesichtsverlust der Mutter bedeuten könnte.
  2. Das Kind die Regeln und Umgangsformen der Thai Society langfristig hinterfragen könnte.
  3. Schullehrer sich nicht mit den "nicht Thai sprechenden" Ausländern auseinander setzen wollen.
  4. Väter ein schlechter Umgang für die Halb-thailändischen Kinder sind, da die Männer ja in keiner festen sozialen Bindung zu Frauen stehen.
  5. Häuser nicht gebaut sondern nur gemietet werden, da eben der weibliche Druck zur Investition fehlt.
  6. Das gilt wohl in einem etwas abgeschwächten Masse auch für die Investition in ein neues Auto 😉
  7. Das Einkommen des Vaters nur mit dem Kind geteilt wird, nicht aber mit der Familie der Mutter -> Schande ihr egoistischen Farrang Väter.

Man könnte die Liste noch endlos lang machen, dabei fallen mir aber noch viel mehr böse (ironische) Dinge ein. Eigentlich fällt mir zur Zeit sehr wenig Positives in Thailand auf und so werde ich als lediger Vater nun einem Laster frönen, das in Thailand ja auch verboten ist. Ich vergnüge mich und zwar bei PartyPoker. Hoffentlich hat das keinen schlechten Einfluss auf meinen Sohn, der just in diesem Moment in der Schule ist und Thai Umgangsformen lernt.

Hier nun der offizielle Brief von Honorar Konsul Alan P Taylor aus dem Royal Thai Konsulat Hull, England.

Brief von Honorar Konsul Alan P Taylor an Thai Visa

Dear News Editor

I would be obliged if you would post the following message from the Royal Thai Consulate, Hull UK regarding the Expat Forum Topic "Non Imm Visa When You Have Thai Child":-

"Message from the Royal Thai Consulate in Hull (UK).
Please note that it is no longer possible to obtain a non immigrant visa from the Royal Thai Embassy or from any of the Royal Thai Consulates in the UK on the basis that you are the father of a child living in Thailand even if you possess the child's birth certificate which shows you as the father. To be eligible to apply for this type of visa you must also be married to the mother of the child and have an official marriage certificate."

Can you also please inform your readers that they must never post their passport from Thailand to any other country for any reason because there will not be any evidence in their passport to show that they exited Thailand.

Thank you and kind regards

Alan P Taylor
Hon Consul
Royal Thai Consulate
4 Priory Court
Saxon Way
Hessle
HULL
HU13 9PB

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!



Sollte Ihnen unser Angebot gefallen, erzählen Sie Ihren Freunden von uns, empfehlen Sie mojo4you weiter oder fordern Sie einfach unseren Newsletter an, damit Sie ganz unverbindlich unsere aktuellsten Berichte in Ihrer Mailbox lesen können.

newsletter abonnieren   mojo 4 you - Newsletter hier klicken

Über JoJo

Thailand, das Land der Freien - und ich habe das Glück seit 20 Jahren mit diesen freundlichen Menschen zu leben.
Dieser Beitrag wurde unter Pressestimmen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten auf Neue Visa Bestimmungen fuer Vaeter thailaendischer Kinder

  1. Rolf Brunnr sagt:

    ich bin heute noch glücklich, dass ich damals meinen Sohn (12j) in die Schweiz holen konnte, und ich glaub er auch und seine Mutter auch….ich kenne viele Schiksale, die kaum mit ihren eigenen Kindern sprechen können… sie wollten hier bleiben, zum Wohle des Kindes… hahahahah

  2. Einer der wichtigsten Gründe ist wohl die Abneigung der Thais in den Orten mit viel Ausländern gegenüber uns Westlern. Beobachtet mal die Hotelangestellten gegenüber dem Gast. Vorne durch freundlich, dreht er sich der Gast um, dann kommen die Fratzen im Gesicht des Thais zum Vorschein. Beobachtet das mal in den Hotels, besonders den teureren Hotels.

    Oder passendes Beispiel die Post in Banglamung. Ein Airmail von der Schweiz nach Huay Yai braucht von der Schweiz bis zur neuen Post etwa 8 bis 10 Tage laut Eingangsstempel. Die letzten 5 bis 8 Kilometer braucht die Sendung dann bis zu 25 Tage.
    Ein normaler Brief von Chiang Rai an die selbe Empfängeradresse in Huay yai, aber mit Adresse in Thaibuchstaben, braucht gerade mal 3 bis 4 Tage.
    Das letzte EMS von der Autoversicherung in Bangkok an mich, mit englischsprachiger Adresse, brauchte 14 Tage.

    Wer da böses denkt.

  3. >>> Man möchte es eigentlich nicht glauben, Terroristen gehen in Thailand ein und aus, Ganoven und Betrüger betreiben Geschäfte und trotzdem werden diese Schattenwesen in Thailand geduldet. Der Grund – diese Gruppen lassen viel Geld in Thailand.<<<
    Thailand will nur Geld sehen und nichts anderes daher werden kriminelle und sonstige Besucher der obig genannten Sparte einfach von den Behörden ignoriert und das wissen die genau !!!
    ausserdem ist die Thailändische Visapolitik ohnehin einer der restriktivsten auf der ganzen Welt.
    Ich selber habe mit den Thaibehörden zwar nie Ärger gehabt aber das war nur reines Glück aber das Thema ist ja nun auch für mich abgehakt ich kehre zurück nach Deutschland obwohl es mir hier sehr gefallen hat. Eine Rückkehr ist sehr unwahrscheinlich warten wir es ab wie dann die Visapolitik der Thais in 5 Jahren aussieht wahrscheinlich nicht besser als jetzt.

    • JoJo sagt:

      Ja, darauf wird es bei vielen Farrangs hinauslaufen. In Thailand ist es Tradition – immer die Kleinen und finanziell Schwachen zu benachteiligen, denn die wehren sich nicht. Ob Bauern, Arbeiter oder burmesische Arbeiter, die unteren sozialen Ebenen werden nur benutzt und anschließend betrogen. Aber fürsorgliche Väter müssen ja nicht in Thailand leben, es reicht doch wenn sie monatlich einen Betrag überweisen.
      Sorry für die harten Worte, aber es fällt mir wirklich schwer mich hier zu beherrschen. Es betrifft mich zwar nicht direkt und unmittelbar, aber es ärgert mich doch ungemein. Dabei versuche ich immer nur die positiven Seiten Thailands aufzuzeigen, was mir aber immer schwerer fällt.
      Ich denke ich brauche mal wieder Urlaub in Europa, damit ich weiß wie gut es uns hier noch geht.

  4. George German sagt:

    Mein Freund hat eine 5 Jahre alte Tochter mit seiner ex Frau von Udon.
    Er schickt monatlich Geld (was von der Grossmutter einkassiert wird)
    Er kommt 2-3 mal im Jahr hierher um seine Tochter zu sehen.
    Die Familie gibt ihm nicht die entsprechenden Papiere um die Tochter in die Schweiz zu holen um eine gute Ausbildung zu bekommen, da sie Angst haben das die „Geldquelle“ versiegt.
    (obwohl mein Freund vorhat auch dann weiter Geld zu schicken)
    Die ex Frau hatte in einer Bar gearbeitet und ist jetzt mit einem Drogenabhaengigen Englaender zusammen, was fuer eine tolle Zukunft fuer die Tochter !!!!!
    Es gibt sicher auch eine Menge unserioese Vaeter, aber die Behoerden sollten das Fall zu Fall entscheiden und nicht eine allgemein „anti Auslaender“ Bestimmung erlassen.

  5. Peter Koch sagt:

    Bei allem Verstaendnis fuer Euren Aerger.
    Visa-Verschaerfungen gegenueber Europaeern gruenden meistens als Reaktion der Immigration auf Visa-Verschaerfungen fuer Thailaender im entsprechenden Land Europas.
    Wer in Deutschland leben will, muss zuerst deutsch gelernt haben. Ich hoere jetzt schon das grosse Heulen, sollte Thailand fuer Deutschsprachige die Selbe Grundlage fordert. Es wuerde ein Massenexodus nach Hause stattfinden.
    Englaender brauchen sich auch nicht zu beklagen. Sind sie ihrer Thailaenderin ueberdruessig, melden sie es derAuslaenderbehoerde. Innert 48 Std. ist sie ausgeschafft. Die Scheidung laeuft dann im Eil -und Abwesenheitsverfahren statt und die Thailaenderin hat keine Chance ihre Rechte geltend zu machen.
    Wir finden solche teils rassistischen Schikanen in ganz Europa. Also wundert Euch nicht; wie man in den Wald ruft…… , oder
    Also, werft nicht mit Steinen, wenn ihr im Glashaus sitzt.
    Und wenn wir ehrlich waeren, muessten wir gestehen dass ein Auslaendergesetz wie das Hiesige, bei uns mit einem Schlag die ach so beklagten Auslaenderprobleme loesen wuerde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.