Hochwasser in Thailand – Die Situation in Bangkok

Hochwasser in Bangkok

Xylit Blog

Xylit Blog

Chiang Mai: 25.10.2011
Die Wassermassen haben nunmehr die Außenbezirke von Bangkok erreicht. Das thailändische Fernsehen bringt fortlaufend Berichte über die Situation im Land. Die Medien berichten, dass es noch etwa 6 Wochen dauern wird, bis das Wasser wieder in geordneten Bahnen fließt.

Damit Sie weiterhin authentisch informiert werden und auf dem laufenden bleiben, empfehlen wir den Xylit Blog von Stephan. Stephan lebt in Bangkok und informiert auf seinem Blog täglich über die Auswirkungen der Flut. In Form eines Tagebuchs kann man verfolgen wie sich die Wassermassen in Bangkok ausbreiten und wie die Bevölkerung von Bangkok damit umgeht.

Hier ein kurzer Auszug aus einem seiner Artikel:

Bangkok – Flut-Update 7

Trutzig bewachen die Kanonen des Phra Sumen-Forts den Zugang vom Chao Phraya zum Khlong Bang Lamphoo. Leute sitzen auf den Parkbänken, unterhalten sich. Direkt bei der Schleuse zum Khlong wird gekocht. Ein Polizist isst einen Teller mit Reis und Fleisch. Das Wasser im Fluss steht ca. 3 bis 4 Meter höher als im Khlong Bang Lamphoo. Über die Schicht Sandsäcke, mit denen die Schleuse nochmals um ein paar Zentimeter erhöht wurde, fließt wenig Wasser in den Khlong. Ich sehe zwei Männer, die bis zum Kopf im Wasser des Kanals stehen. Fischer seien das. Es habe auch fünf kleine Baby-Krokodile in diesem Abschnitt des Kanals. Er wisse das und habe sie auch gestern wieder gesehen.
Lesen Sie weiter bei Xylit 😉

Nachtrag zu unserem Artikel Hochwasser 2011 in Thailand und das Krisenmanagement

Auf Facebook und anderen Portalen bekamen wir eine ganze Menge an Feedback zu diesem Artikel. Dabei wurde des öfteren erwähnt, dass die Thai Bevölkerung sehr hart arbeitet um die Fluten in Grenzen zu halten.
Das sehen wir selbstverständlich auch so und deshalb sei es hier nochmals ausdrücklich erwähnt.

"Ohne die Solidarität der thailändischen Bevölkerung, welche einen durchaus harten Arbeitseinsatz leistet, hätte das Wasser wahrscheinlich noch viel mehr Schaden angerichtet.
Sandsäcke füllen, Barrieren bauen, Menschen in Sicherheit bringen und Tiere auf trockenen Grund umsiedeln. Es scheint fast das die Einwohner in den betroffenen Gebieten selbstlos zu jeder Hilfe bereit seien. Diese Menschen, welche trotz ihres Schadens durch das Hochwasser so aufopferungsvoll gegen die Katastrophe ankämpfen, verdienen unseren größten Respekt."

Wir hoffen aufrichtig, dass die schlimmste Flutkatastrophe seit 50 Jahren ein baldiges Ende nimmt.

Hochwasser in Thailand - Chronik 1983 und 1995

Hochwasser in Bangkok - Archivbild Bangkok Post

Hochwasser in Bangkok - Archivbild Bangkok Post

Fakten und Zahlen

Wie lange stand das Wasser in Bangkok?
1983: 4 Monate, September bis Dezember
1995: 2 Monate, Oktober bis November

Wie viele Menschen kamen zu Schaden?
1983: Mehr als 400 Menschen fanden den Tod, Zehntausende Familien wurden geschädigt und mussten ihr Heim verlassen, über 17.000 Häuser und Wohnungen wurden zerstört.
1995: Mehr als 400 Menschen fanden den Tod, 2,6 Millionen Menschen waren in Bangkok betroffen. Landesweit kamen weiter 1,68 Millionen Menschen hinzu. 60.000.- Menschen mussten ihre Heim verlassen und umziehen.

Infrastruktur Schäden:
1983: Schäden von etwa 400 Millionen Baht an Farmland, 200 000 Häuser in den östlichen Vororten von Bangkok, 462 Millionen Baht an Straßenschäden in Bangkok.
1995: 26 Hauptstraßen waren beschädigt und etwa 70 Rai Farmland war stark von der Flut beschädigt worden.


Wirtschaftliche Schäden:
1983: 6,6 Milliarden Baht
1995: mehrere 10 Milliarden Baht


Wie viele verloren ihre Arbeit wegen der Flut?
1983: Keiner
1995: Keiner

Quelle:

Bangkok Post: 1983, 1995 and 2011: The more it rains ...


Externe Links:

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!



Sollte Ihnen unser Angebot gefallen, erzählen Sie Ihren Freunden von uns, empfehlen Sie mojo4you weiter oder fordern Sie einfach unseren Newsletter an, damit Sie ganz unverbindlich unsere aktuellsten Berichte in Ihrer Mailbox lesen können.

newsletter abonnieren   mojo 4 you - Newsletter hier klicken

Über JoJo

Thailand, das Land der Freien - und ich habe das Glück seit 20 Jahren mit diesen freundlichen Menschen zu leben.
Dieser Beitrag wurde unter Pressestimmen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Hochwasser in Thailand – Die Situation in Bangkok

  1. Rolf sagt:

    Neben der allgemeinen Berichterstattung zu den Ereignissen in Thailand sind es besonders die Blogs und Berichte jener, die in Thailand alles hautnah miterleben, die uns über die beinahe unmenschklichen Anstrengungen der vielen Helfer berichten. Herzlichen Dank dafür.

    • JoJo sagt:

      Vielen Dank Rolf,
      wir freuen uns über jede Zuschrift, welche uns in unserem Bemühen bestärkt. Sei es nun eine Katastrophe wie das Hochwasser derzeit, oder eben auch einfach nur ein Bericht über ein besonderes Ereignis, eine Ausstellung oder ein Festival.
      In jedem Fall wird sich jeder Blogger über Deine freundlichen und aufmunternden Worte freuen.
      Wir werden Deine Worte gerne weiterleiten. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.