Bomben Explosion in Bangkok

Kurznachrichten und Pressestimmen

Update zur Meldung: Thailand – Bombenexplosion in Bangkok

Nach Berichten der Bangkok Post wurde ein zweiter Verdächtiger am Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok festgenommen. Der Chef der Immigration bestätigt das man einen Mann Namens Mohummad Hazaei am Flughafen aufgegriffen hat. Er sei einer der beiden flüchtigen Personen, welche nach der Bombenexplosion in der Sukhumvis Soi 71 die Flucht ergriffen haben.

Sky News / UK hat dazu bereits eine eigenen Theorie entwickelt. Hier ein kurzer Videoclip.

Großbritannien gibt erste Warnungen an seine Staatsbürger aus

Die britische Botschaft in Bangkok hat in der Zwischenzeit eine Reisewarnung zu Thailand ausgestellt. Die Warnung bezieht sich hauptsächlich auf sechs Provinzen. Die Warnungen gelten hauptsächlich britischen Touristen und Expats, welche den Empfehlungen der thailändischen Behörden und den Medienberichten folgen sollen.

Die von der britischen Regierung als gefährdet eingestuften Provinzen sind:
Bangkok, Chiang Mai, Chiang Rai, Khon Kaen, Ubon Ratchathani und Udon Thani.

Die Warnung empfahl Thailand nicht sofort zu verlassen, sondern vielmehr erhöhte Vorsicht in den betroffenen Gebieten walten zu lassen. Vor geplante Reisen nach Thailand wurde gewarnt.
Hier der Link: UK in Thailand

Israel beschuldigt den Iran für die Explosionen in Bangkok

Wie die Jerusalem Post berichtet sagte Israels Verteidigungsminister, dass die Bombenexplosionen ein Teil einer ganzen Terrorwelle, durchgeführt von Seiten des Iran seien.
Der versuchte Terroranschlag in Thailand beweist erneut, dass der Iran und seine Stellvertreter die Hisbollah ihren Weg des Terrors fortsetzen. Die Explosion in Bangkok ereignete sich nur einen Tag nach den Angriffen auf die israelischen Botschaften in Indien und Tiflis in Georgien.

Thailands Außenminister hat hingegen die Aussagen Baraks relativiert und abgeschwächt, da das thailändische Außenministerium immer noch auf die Bestätigung des Iran warte, dass der verletzte Mann, welcher an der Explosion beteiligt war sowie die am Flughafen Suvarnabhumi verhaftete Person, Iraner seien.


Auswärtiges Amt Deutschland

Das Auswärtige Amt hat bisher keine weiteren Reisewarnungen zu Thailand ausgesprochen. Wer dennoch auf dem laufenden bleiben möchte hier der Link zu der entsprechenden Webseite: Landesspezifische Sicherheitshinweise

Lesen Sie außerdem:

[catlist customfield_name=Stichwort customfield_value=Bombenexplosion_Bangkok orderby=ID order=asc excerpt=no]

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!



Sollte Ihnen unser Angebot gefallen, erzählen Sie Ihren Freunden von uns, empfehlen Sie mojo4you weiter oder fordern Sie einfach unseren Newsletter an, damit Sie ganz unverbindlich unsere aktuellsten Berichte in Ihrer Mailbox lesen können.

newsletter abonnieren   mojo 4 you - Newsletter hier klicken

Über JoJo

Thailand, das Land der Freien - und ich habe das Glück seit 20 Jahren mit diesen freundlichen Menschen zu leben.
Dieser Beitrag wurde unter Pressestimmen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.