Amnestie für Thaksin?

Yingluck unternimmt jeden Trick um Ihren Bruder Thaksin wieder nach Thailand zu bekommen

Yingluck und Thaksin Shinawatra

Yingluck und Thaksin Shinawatra

Nach einer Meldung der AFP vom 16. November 2011 plant die derzeitige thailändische Regierung einen neuen Versuch, den seit dem Jahre 2006 flüchtigen Thaksin Shinawatra, wieder legal nach Thailand zu holen.

Ein stark umstrittenes Amnestie Programm soll dem flüchtigen Ex – Premier Minister den Weg zurück nach Thailand öffnen, wie Sprecher des thailändischen Kabinetts vergangenen Mittwoch den lokalen Medien mitteilten. Die Premierministerin Yingluck Shinawatra, Thaksins jüngere Schwester, hat dazu noch keine Stellung genommen und hat sich diesbezüglich auch noch nicht zu der harschen Kritik der Opposition geäußert.

Die Vorlage zur Amnestie, welche noch von König Bhumipol Adulyadej bestätigt werden muss, sieht vor, dass jedem Straftäter über 60 Jahre und mit einem Urteil von weniger als 3 Jahren eine königliche Amnestie gewährt wird und somit straf frei bleibt.

Amnestien für Straftäter werden jährlich am 5. Dezember von König Bhumipol gewährt. Der 5. Dezember ist der Geburtstag des Königs von Thailand.

Yingluck Shinawatra

Yingluck Shinawatra

Der politische Neuling, Yingluck Shinawatra, hatte im Juli der Phua Thai Partei zu einem klaren Sieg bei den Wahlen verholfen. Seither wird ihr immer wieder vorgeworfen, sie sei nur durch die Popularität ihres Bruders Thaksin zu solch einem Ergebnis gelangt.
Außerdem verstärkt es den Eindruck, dass Yingluck wirklich nur ein Klon ihres flüchtigen Bruders ist, wie dieser kurz vor der Wahl in der Presse verlauten lies.

Nachdem Yingluck die Wahl gewann äußerte sich Thaksin sehr zurückhaltend indem er meinte, dass seine Rückkehr nach Thailand keine Eile hätte. Jedoch wünschte er zur Hochzeit seiner Tochter wieder in Thailand zu sein. Thaksins Tochter heiratet im Dezember.

Thaksin Shinawatra

Thaksin Shinawatra

Die Rückkehr Thaksin, welcher eine der meist diskutierten Personen in Thailand ist, könnte zu erneuten Unruhen im Land führen, da die in Bangkok ansässige Elite sowie das Militär dies nicht einfach so hinnehmen würden.
Der vorgestellte Amnestie Plan führte umgehend zu heftiger Kritik von Seiten der Demokratischen Partei, welche im letzten Jahr in deren Amnestie Plan, wegen Korruption verurteilte Straftäter ausdrücklich aus schloss.

Der demokratische Parteisprecher Sakoltee Phattiyakul sagte dazu; „Dies zeigt eindeutig die bisherigen Anstrengungen der Regierungspartei, nur einer einzigen Person, nämlich Thaksin Shinawatra, zu helfen.“ Gleichzeitig verwies er auf die Verhärtung der politischen Fronten im Königreich, wenn dieser Amnestie Plan durchgesetzt würde.

Dabei kommt diese Amnestievorlage zu einem Zeitpunk in dem Yingluck bereits heftiger Kritik wegen ihres Krisenmanagement während der Hochwasserkatastrophe ausgesetzt ist. Und diese Kritik ist berechtigt, denn während das Volk in den Fluten ertrank, jeder Thai versuchte irgendetwas dagegen zu tun, blieb die Regierung still und zeigte ihre Unfähigkeit auf diesem Gebiet. Rehabilitierungspläne von Seiten der Regierung gibt es bisher keine.
Die Liste des politischen Versagens könnte man unendlich lange schreiben. Aber nun wissen wir alle ja warum die Regierung so langsam mit den Problemen der Hochwasserkatastrophe umging – sie arbeiten hart an einem Plan Thaksin wieder nach Thailand zu holen.

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Externe Links:

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!



Sollte Ihnen unser Angebot gefallen, erzählen Sie Ihren Freunden von uns, empfehlen Sie mojo4you weiter oder fordern Sie einfach unseren Newsletter an, damit Sie ganz unverbindlich unsere aktuellsten Berichte in Ihrer Mailbox lesen können.

newsletter abonnieren   mojo 4 you - Newsletter hier klicken

Über JoJo

Thailand, das Land der Freien - und ich habe das Glück seit 20 Jahren mit diesen freundlichen Menschen zu leben.
Dieser Beitrag wurde unter Pressestimmen abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Amnestie für Thaksin?

  1. ich hätte einen vorschlag: abändern des geplanten amnestievorschlags auf eine weise die den eindruck erwecken könnte dass man tatsächlich an einer amnestie nicht für schwerverbrecher, sondern lediglich für leichte vergehen, interessiert ist.

    die neue formel würde dann heissen amnestie für straftäter über 65, die zu einer haftstrafe von nicht mehr als einem jahr verurteilt wurden. sollte die regierung mich als berater engagieren wollen stelle ich mich gern zur verfügung 😉

  2. der König sollte einfach den Namen Thaksin Shinawatra auf der Amnestie-Liste durchstreichen und dann ist der Fall erledigt — macht er es nicht — ( aber darüber kann ich keinen Kommentar geben um mich nicht selber zu gefährden)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.