Thailändisch – kambodschanische Grenzkommission tagt – 14 Feb 2012

Kurznachrichten vom 14. Februar 2012

Das 5. thailändisch - kambodschanische Treffen der Grenzkommission wurde eröffnet

Im Royal Orchid Sheraton Hotel in Bangkok findet seit dem 13. Februar ein zweitägiges Treffen der Grenzkommission statt. Der Grund für das Treffen der Außenminister ist der lang anhaltende Grenzkonflikt zwischen Kambodscha und Thailand. Wir haben darüber in der Vergangenheit schon berichtet (Preah Vihar Konflikt zwischen Thailand und Kambodscha).
Die zur Diskussion stehenden Themen sind der Fortschritt der Vermessung der Grenze, sowie die Eröffnung eines neuen, ständigen Kontrollpunktes bei Stung Bot zwischen Sa Kaeo und Meanchaey.

Grenzverhandlungen Kambodscha - Thailand

Grenzverhandlungen Kambodscha - Thailand

Der rote Punkt in der Landkarte zeigt in etwa den Ort des neuen Kontrollpunktes zwischen Thailand und Kambodscha. An dieser Stelle befindet sich auch der Praeh Vihar Tempel.
Grund der Grenzstreitigkeiten ist das Tempelgelände, denn die thailändischen Behörden sind der Meinung, dass dieser Tempel auf thailändischen Grund und Boden steht. Ein Verfahrensfehler aus dem Jahre 1904 verursachte diesen bis Heute andauernden Konflikt. Die Vereinten Nationen sprachen in den 60er Jahren das Gelände offiziell Kambodscha zu, doch Thailand weigerte sich bisher dieses Gebiet aufzugeben. Auf Grund der ständigen Streitigkeiten gab es schon des öfteren bewaffnete Auseinandersetzungen zwischen den Armeen beider Länder.

Das Tempelgelände ist von kambodschanischer Seite nicht zugänglich. Die thailändische Regierung hat bisher die Tempelanlage gepflegt und restauriert.


Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!



Sollte Ihnen unser Angebot gefallen, erzählen Sie Ihren Freunden von uns, empfehlen Sie mojo4you weiter oder fordern Sie einfach unseren Newsletter an, damit Sie ganz unverbindlich unsere aktuellsten Berichte in Ihrer Mailbox lesen können.

newsletter abonnieren   mojo 4 you - Newsletter hier klicken

Über JoJo

Thailand, das Land der Freien - und ich habe das Glück seit 20 Jahren mit diesen freundlichen Menschen zu leben.
Dieser Beitrag wurde unter Politik und Geschichte, Pressestimmen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.