Thailand, Maja von Hohenzollern setzt sich fuer Hunde ein

Hunde gehören nicht auf die Speisekarte

Prinzessin Maja von Hohenzollern mit Gigi. Gigi sprang von der Schlachtbank und konnte fliehen.

Prinzessin Maja von Hohenzollern mit Gigi. Gigi sprang von der Schlachtbank und konnte fliehen.

Chiang Mai, 20. September 2011 – Prinzessin Maja von Hohenzollern ist bekannt dafür das sie sich für Tiere engagiert. Sie ist Botschafterin des ETN e.V. (Europäische Tier- und Naturschutz e.V.) und setzt sich auf politischer Ebene für den Tierschutz nicht nur in Europa, sondern auch Weltweit ein.

Dieses Mal brachte sie ihre Botschaft nach Thailand und diese Botschaft war klar. Neben den immer währenden Bemühungen und Aufrufen das man Tiere nicht misshandeln soll, machte Prinzessin Maja nun eine klare Aussage gegen den Handel mit Hunden und selbstverständlich auch gegen das verzehren von Hunden.

Der Zeitpunkt dieser Botschaft konnte nicht besser gewählt werden, ist doch seit Wochen die Presse voll mit Schlagzeilen von thailändischen Hundetransporten, welche illegal über die Grenzen nach Laos, Kambodscha und weiter nach Vietnam transportiert werden sollen.
Die thailändischen Behörden sind derzeit noch machtlos. Denn es gibt kein Gesetz welches den Transport und das Handeln mit Hunden verbietet. Lediglich wenn die Hundetransporte die grünen Grenzen passieren wollen, können die Behörden auf Grund der Exportbestimmungen offiziell tätig werden.

Doch berichten wir von Anfang an. Die Care for Dogs Foundation, welche von der Deutschen Karin Hawelka betrieben wird, setzt sich für die in Thailand so verwahrlosten Straßenhunde ein. Wann immer ein Hund krank ist behandelt die Care for Dog Organisation die Hunde, nimmt diese auf und versucht die Hund nach deren Genesung wieder zu vermitteln.
Zur weiteren Aufgabe der Care for Dogs Foundation gehört auch, dass die weiblichen Hunde sterilisiert werden, denn nach Meinung der Tierschützer und Experten ist das die einzige Möglichkeit den Kampf gegen die Überpopulation der Hunde zu gewinnen.

Prinzessin Maja hat den Nutzen dieser Organisation erkannt und sich dazu entschieden, zusammen mit Care for Dog Foundation, den Kampf gegen die Ausbreitung der Straßenhunde und vor allem gegen die Tötung von Hunden zum Verzehr, anzutreten.
Um ein Zeichen zu setzten hat Prinzessin Maja von Hohenzollern zwei Veterinäre aus Spanien mitgebracht, damit diese in einer einwöchigen Aktion Hunde sterilisieren und kranke Hunde kostenlos behandeln.
Während einer Pressekonferenz sendete Prinzessin Maja ihre Botschaft an die thailändische Bevölkerung:

Kein Handel mit Hunden und Hund gehören nicht auf den Speiseplan.

Um diesen Aufruf noch stärker zu untermauern, wurde nach der Pressekonferenz zu einer Zeremonie in einem Tempel geladen, bei der vor allem für die Opfer gebetet wurde. Dazu hat die Prinzessin eigens einen Kranz an den Tempel überreicht.
Glücklicherweise war an diesem Tag ein deutsch- und englischsprachiger Mönch anwesend, so dass alle Teilnehmer der Gedenkfeier, die Gebete der Mönche gut verstehen konnten.
Man könnte fast annehmen, dass selbst Buddha das Unterfangen der Prinzessin unterstützt.

Prinzessin Maja mit einem Veterinär beim untersuchen eines Straßenhundes.

Prinzessin Maja mit einem Veterinär beim untersuchen eines Straßenhundes.

Wir werden weiter über diese Aktion der Care for Dogs Foundation berichten und wollen hoffen das Prinzessin Maja von Hohenzollern sich weiterhin erfolgreich für unsere Mitbewohner auf diesem Planeten einsetzten kann.

In einem weiteren zweiten Teil, werden wir die Care for Dog Foundation etwas genauer vorstellen.

[catlist customfield_name=Stichwort customfield_value=tierschutz orderby=ID order=asc excerpt=no]

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!



Sollte Ihnen unser Angebot gefallen, erzählen Sie Ihren Freunden von uns, empfehlen Sie mojo4you weiter oder fordern Sie einfach unseren Newsletter an, damit Sie ganz unverbindlich unsere aktuellsten Berichte in Ihrer Mailbox lesen können.

newsletter abonnieren   mojo 4 you - Newsletter hier klicken

Über JoJo

Thailand, das Land der Freien - und ich habe das Glück seit 20 Jahren mit diesen freundlichen Menschen zu leben.
Dieser Beitrag wurde unter Lebensraum Thailand, Pressestimmen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Thailand, Maja von Hohenzollern setzt sich fuer Hunde ein

  1. Jasmin sagt:

    Ich finde es sehr gut, wie sie ihre Botschaften rüberbringt. Besonders weil es eben diese Botschaften sind, in denen die Meinungen sehr vieler Menschen auf der Erde stecken. Tierschutz ist wichtig – in allen Ländern und ohne Ausnahmen. Hunde gehören meiner Meinung nach absolut nicht in die Nahrungskette des Menschen. Dafür haben wir nun wirklich genug andere Tiere – der Vegetarier mag es mir verzeihen!

    An euren Berichten bleibe ich auf jeden Fall dran. Lese schon eine ganze Weile immer wieder bei euch mit. 🙂 Vielen Dank für die Recherchen und Beiträge!

    • JoJo sagt:

      Danke Jasmin, ein Lob wie dieses tut gut und gibt weiteren Ansporn. Wir werden versuchen auch in Zukunft objektive und interessante Artikel bzw. Post zu veröffentlichen.
      Bitte empfehle uns weiter, denn nur mit Hilfe und Feedback unserer Leser erkennen wir die Wertigkeit unseres Blog.

  2. Sonya sagt:

    Heya this website is really fine. I love sweet dogs. I am pretty sure I will come back to look for blogarticles about dogs!

  3. Jennifer Hotchen sagt:

    that beautiful little dog, jiji, has a home with us in london now – she is absolutely gorgeous and is living a fun and carefree life with all our other dogs – including bobi also rescued from care for dogs … they came to us, in march 2012, via paris when my daughter, yasmine, returned from thailand after spending a month over there!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.