Das Sozialverhalten der Thais

Thai Mann

Wir lieben die Freuden des Lebens

Für die Thais ist die Familie das wichtigste Gut. Die Familie ist immer da, und der Thai wiederum immer für die Familie. Selbst wenn ein Thai eine regelmäßige und gut bezahlte Arbeit hat, wird er diese für seine Familie aufgeben. Sicherlich unterscheiden sich dabei die ärmeren Gesellschaftssichten von den Wohlhabenden, doch im allgemeinen kann man diese Aussage so stehen lassen.

Die Mehrheit der Thais sind eher genügsame Menschen. Sie erwarten keine Besonderheiten und verbringen ihre Tage mit einer inneren Ruhe. Dies mag für Menschen aus den Industrienationen oftmals träge erscheinen. Doch für Thais ändert sich durch Hektik nur sehr wenig.

Gleich zu Beginn des Artikels ein einfaches aber durchaus alltägliches Beispiel.
Europäer neigen dazu eine gewisse Unruhe während der Mittagspause zu verbreiten, das Essen rastlos zu verschlingen um kurz danach zum bezahlen auf zu stehen und das Restaurant fluchtartig zu verlassen. Bloß nicht zu spät bei der Arbeit erscheinen, das könnte sonst beim Chef oder den Arbeitskollegen schlecht auffallen.
Der Thai wiederum widmet sich seinem Essen mit Ruhe und Gelassenheit. Selbst wenn die Zeit zum Essen bereits knapp wäre, ein Thai würde niemals in Hektik geraten. Eine Entschuldigung beim Chef, wie etwa, "das Essen kam zu langsam", ist für jeden Vorgesetzten akzeptabel und nicht weiter erwähnenswert.

gemeinsames Essen mit Freunden

gemeinsames Essen mit Freunden

In Thailand lebende Ausländer haben sich oftmals nach Jahren des Aufenthalts noch nicht an die "Thai Zeitauffassung" gewöhnt. 15 Minuten zu späht ist für einen Thai immer noch pünktlich. Und selbst wenn es mal eine Stunde Verspätung ist, wird mit einem Lächeln darüber geschwiegen. Denn wer würde schon gerne zugeben, dass er mittlerweile böse auf seinen Gegenüber ist.

Schon erreichen wir den nächsten und wohl wichtigsten Punkt im thailändischen Verhalten. Ein Thai zeigt niemals seine Gefühle. Ob unbändige Freude oder abgrundtiefer Hass. Thais verbergen ihre Gefühle hinter einem Lächeln.
Das heißt aber gleichzeitig auch, dass jeder Thai erwartet von seinem Gegenüber nicht entsprechend provoziert zu werden. Denn ansonsten könnte es in unbeugsame Rache ausarten. Die provozierte Person verweilt mit einem Lächeln bei dem Provokatör um diesen anschließend, wenn die Gelegenheit kommt ebenfalls zu peinigen oder im schlimmsten Fall sogar zu töten.

Laut einer Statistik bei Wikipedia sterben in Thailand jährlich etwa 1.200 – 2.400 Menschen an Tötungsdelikten mit der Schusswaffe.

Statistik der Toetungsdelikte

Wiki - Statistik der Tötungsdelikte

Im Straßenverkehr scheint dabei aber alles anders zu sein. Drängen, Fluchen, Hupen und andere Teilnehmer abzudrängen gehört im thailändischen Straßenalltag zur Normalität. Es scheint fasst so das die thailändische Streßbewältigung auf der Straße stattfindet. Auch da sei anzumerken, ein tödlicher Unfall ist und bleibt dennoch ein Unfall. Sicherlich mit größeren Folgen als bei einem Blechschaden, dennoch war es eben "nur ein Unfall".

Religion

Beten um Vergebung oder um Glück, der Buddhismus steht im Mittelpunkt

In jedem unangenehmen Fall hilft die Religion aus. Sei es das man ein paar Tage im Tempel zur Meditation verbringt oder einfach nur ein paar Gaben mehr am nächsten Buddhatag spendet. Vergebung ist in jedem Fall gewiss, wenn auch oftmals eine Aussöhnung mit dem Gegner unausgesprochen bleibt.

Die thailändische Gesellschaft hat eine hierarchische Struktur, an der Spitze steht seine Majestät der König von Thailand, einer kleinen, teilweise jedoch super reichen Oberschicht, steht eine riesige, arme Unterschicht gegenüber.
Erst in den letzten Jahren bildet sich vor allem in den größeren Städten wie Bangkok und Chiang Mai eine Mittelschicht heraus.
Die Verhältnisse zwischen der Land- und der Stadtbevölkerung sind nach wie vor sehr unterschiedlich. Mehr als 75% der thailändischen Bevölkerung lebt im ländlichen Bereich. Diese Menschen leben nach wie vor in traditionellen Strukturen und zum Teil auch in ärmlichen Verhältnissen. Die Landflucht ist daher ein aktuelles Problem und immer wieder werden von den regierenden Parteien Programme aufgelegt, der Landflucht entgegen zu wirken. Das Los der Landbevölkerung ist gewichtiger Aspekt der unausgewogenen Sozialstruktur. Viele, vor allem ländliche Thais sehen die Gesellschaft als verkommen an, da es der Ideale mangelt und vom kapitalistischen System bedrückt wird.

Trotz aller "Rural-Development-Initiativen" seitens der Regierungen ist es bis heute nicht gelungen, die kleinen und mittelgroßen bäuerlichen Landeigentümer an dem seit vielen Jahren anhaltenden Wirtschaftsaufschwung Thailands zu beteiligen.
Die neue Mittelschicht versucht durch Statussymbole wie Autos oder Schmuck sich von der armen Landbevölkerung abzugrenzen. Selbst in der thailändischen Sprache spiegelt sich die Hierarchie der Gesellschaft wieder. Die passende Ansprache für Personen spielt eine große Rolle im Umgang miteinander.

Die Auseinandersetzungen in den Jahren 2009 / 2010 zwischen der überwiegend armen Landbevölkerung und der sogenannten intellektuellen Klasse spiegelt die oben genannte Situation in groben Umrissen wieder.

Es ist daher niemals angebracht das Lächeln eines Thais zu unterschätzen. Vielmehr wäre es sinnvoll die Lebensart der Thais zu respektieren. Dazu bedarf es allerdings weit mehr als diesen von uns geschrieben Artikel.

Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden!



Sollte Ihnen unser Angebot gefallen, erzählen Sie Ihren Freunden von uns, empfehlen Sie mojo4you weiter oder fordern Sie einfach unseren Newsletter an, damit Sie ganz unverbindlich unsere aktuellsten Berichte in Ihrer Mailbox lesen können.

newsletter abonnieren   mojo 4 you - Newsletter hier klicken

Über JoJo

Thailand, das Land der Freien - und ich habe das Glück seit 20 Jahren mit diesen freundlichen Menschen zu leben.
Dieser Beitrag wurde unter Lebensraum Thailand abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>